Austro-Germanen treffen einander in ihren lokalen "Sektionen" - also im Waldviertel und in Wien - ziemlich regelmäßig. Veranstaltungen der Gesamtverbindung finden etwa drei- bis fünfmal im Jahr statt.

 

Dabei geht es stets um zweierlei. Einerseits freuen wir uns des Wiedersehens und können daher nicht anders, als so recht nach altem Comment und auch nach neuen Regeln zu kneipen (wir hüten uns, den Comment in staubige Bücher zu packen). Zum anderen ist jedes Treffen auch kulturell oder wissenschaftlich, auf jeden Fall aber dem Geiste förderlich konzipiert. Dabei hat jeweils einer (oder auch mehrere) von uns das Thema vorzubereiten und den anderen nahezubringen...

 

PS: Berichte und Bilder von uns und unseren Veranstaltungen gibt es hier auch: schlag nach unter "Galerie"...

 

Missionsdienste

 

Als eine der Aufgaben unseres Corps betrachten wir die farbstudentische Mission. Schon bei etlichen Pennälertagen des MKV und einer Cartell(voll)versammlung, der zum Jubiläum des Ö/CV in München, errichteten wir C/Kartellverbandsplätze, an denen wir so manchem Verwildernden die Reize des Comments und des alten Liedgutes wieder nahezubringen vermochten.

So auch am Samstag, dem 16. Mai 2009

Cb Klecksi und Cb Rüdiger schlugen der KMV Leopoldina Gmünd im MKV eine Kneipe, die längere Begeisterungsstürme auslöste.

Am 24. April 2010 fand eine ähnliche und genauso gute Kneipe in Zwettl bei Lichtenfels statt.

Für die Zukunft  sind derartige Veranstaltungen auf der Bude der Pannonia Wien und auch bei anderen Korporationen geplant; eine toll besuchte Kneipe bei Pannonia im SS 2016 machte den guten Anfang!

 

 

Beim Konklave zur Ablösung Sr. alkoholischen Majestät Würzls I.

stieg nach der Wahl Sr. Heiligkeit des Papstes weißer Rauch auf.

Austro-Germania wird künftig also ein Gottesstaat sein.

 

 

 

Termine

 

 Das Chargenkabinett weist darauf hin, daß es ab 2017 jeden ungeraden Monat Zusammenkünfte im Waldviertel (Demutsgraben) und in geraden Monaten in Wien (Mittelpunkt der Welt) geben wird, die jeweils unter einem Thema stehen werden.

Ferienmonate  (Februar, Juli) sind in der Regel veranstaltungsfrei.

 

Demutsgraben:

Niederstrahlbach 36

3910 Zwettl

Mittelpunkt der Welt:

Paulusgasse 8

1030 Wien

Die Einladungen dazu ergehen auch telefonisch.

 

   

 Jahresprogramm 2018

 

9. März 2018

 Demutsgraben - Austro-Germania swingt off.

 

21. und 22. April 2018

Mittelpunkt der Welt - Austro-Germania geht in den Untergrund off.

 

25. bis 27. Mai 2018

Austro-Germanias Chargia auf Dienstreise in Bad Kösen ad. lib.

 

16. und 17. Juni 2018

Austro-Germania tagt in Hainfeld - Der Einigungs-CC hoff.

 

10. bis 12. August 2018

Austro-Germania bei den Saxo-Ascanen off.

 

15. September 2018

Austro-Germania wird byzantinisch - Besuch der Schallaburg off.

 

13. Oktober 2018

Mittelpunkt der Welt - Austro-Germania feiert in Wien off.

 

19. bis 21. Oktober 2018

Austro-Germania bei der Studentenhistorikertagung in Bonn ad lib.

 

9. November 2018

Demutsgraben - der FM lädt ein off.

 

7. Dezember 2018

Mittelpunkt der Welt - Austro-Germania schmaust christkindlich off.

 

Zu allen Veranstaltungen begrüßen wir Damen und Gäste herzlich.

Die in die Veranstaltungen eingebundenen Corpsconvente sind nur für Corpsburschen.

 

 

 

 

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

 

Das Chargenkabinett der Austro-Germania ist zur Einsicht gekommen, daß das, was man früher als "Demokratie" zu bezeichnen pflegte, im Moloch EU wohl nicht mehr zu retten ist.

 

Die Entwicklung geht vielmehr in die Richtung einer Kommissarsdiktatur, in der die Untertanen alle paar Jahre a la DDR ihr Placet geben dürfen. Wer hier gegenzusteuern versucht, gerät in den Verdacht, ein Nationalist, wenn nicht gar Faschist oder aber auch Rassist zu sein; der politischen Keulen sind viele. Fatalerweise erinnert die Struktur Europas fast schon ein wenig an die Strukturen unseligen Angedenkens, sei es roter oder brauner Spielart.

 

Wir sind überzeugt davon, daß es gilt, Nachbarlichkeit, Versöhnung und Demokratie im Kleinen zu leben - vielleicht besinnt sich die große Welt dann einmal? Der Corpsgedanke als Vorbild für die Welt? Schön wäre es...